Leistungsverzeichnis

Umweltbetriebsprüfungen

Umweltverantwortliche Produktion schafft Wettbewerbsvorteile und verbessert das Bild eines Betriebes in der Öffentlichkeit. Von der Ist-Stands-Analyse der Umweltleistungen eines Unternehmens, der Aufdeckung eventueller Defizite und Verbesserungsmöglichkeiten bezüglich eines gesetzes- und EG-konformen Betriebsablaufes, über die Erarbeitung und Abstimmung von Vorschlägen und Empfehlungen zur Vorgehensweise bei der Einführung und Realisierung eines ganzheitlichen Umweltschutzes im Unternehmen, der idealerweise seinen Ausdruck in der Beteiligung am EG-System für das Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfungen findet, begleiten wir Unternehmen in den gewünschten Leistungsphasen als kompetenter Partner.

[nach oben]

Beratungen im Rahmen der Öko-Audit-Verordnung, EMAS-Richtlinie

Die freiwillige Beteiligung von Unternehmen am Gemeinschaftssystem der EU für das Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfung nach EMAS (EG-Öko-Audit) entwickelt sich zu einem immer wichtiger werdenden Produktionsfaktor. Die Ökobilanz eines Unternehmens wird gleichwertige Bedeutung zur betriebswirtschaftlichen Bilanz erlangen. Ökonomie und Ökologie greifen immer enger in einander.

Gemeinsam mit den Verantwortlichen in den Unternehmen wird das Umweltmanagementsystem entwickelt und das Umwelthandbuch mit Dokumentation von Verfahrens- und Prozessabläufen, der Aufbau- und Ablauforganisation und den erforderlichen Verzeichnissen und Kataster erarbeitet. Es wird sichergestellt, dass die Anforderungen der EG-Verordnung erfüllt werden. Durch Einführung eines Umwelt-Controlling lassen sich betriebliche Abläufe und ihre Stoff- und Energieströme optimieren.

Langfristig können die Kosten für Material, Abfall, Wasser und Abwasser sowie Energie verringert werden. Umweltrisiken werden erkannt und können behoben werden. Der Unternehmensstandort wird gesichert. Durch Einbeziehung und Verantwortungsübertragung auf alle Mitarbeiter wird das Betriebsklima verbessert.

[nach oben]

Genehmigungsunterlagen und -management

Betreiber genehmigungsbedürftiger Anlagen sind nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSCHG) verpflichtet, die Errichtung und den Betrieb von neuen und wesentlich geänderten Anlagen bei der zuständigen Behörde genehmigen zu lassen. Unser Büro übernimmt die Erstellung des Genehmigungsantrages und der damit verbundenen Unterlagen als auch die Betreuung des Genehmigungsverfahrens bis zum Erhalt der Genehmigung. Innerhalb des Auftrags wird unser Büro selbstverständlich jederzeit beratend zu fachspezifischen und immissionsschutzrechtlichen Fragestellungen zur Verfügung stehen.

Im Geltungsbereich der 12. BImSchV werden Sicherheitsbetrachtungen/-analysen für Kälteanlagen und Anlagen, in denen explosionsfähige Atmosphäre auftreten kann, angefertigt.

[nach oben]

Emissionsprognosen und Gutachten

Wesentlicher Bestandteil von Genehmigungsanträgen und UVP-Unterlagen sind Emissionsprognosen der von der Anlage ausgehenden möglichen Umwelteinwirkungen. Diese Prognosen werden durch das Büro erstellt und notwendige Maßnahmen zur Emissionsminderung erarbeitet und dem Auftraggeber vorgeschlagen.

Bestandteil von Emissionsprognosen ist die Berechnung von Ableithöhen von Luftschadstoffen. Diese können auch als eigenständige Schornsteinhöhengutachten in Auftrag gegeben werden. Die Berechnung erfolgt nach den gültigen Vorschriften der TA-Luft und den entsprechenden VDI.

[nach oben]

Immissionsprognosen

Bei der Erstellung von Immissionsprognosen werden mittels Ausbreitungsrechnung die Konzentrationen an luftschad- oder Geruchsstoffen, die auf den Menschen und die zu schützenden Güter (Fauna, Flora, Kulturgüter) wirken, berechnet und prognostiziert.

[nach oben]

Emissionserklärungen

Der Gesetzgeber schreibt mit der 11. Verordnung zum BImSchG vor, dass von Betreibern genehmigungsbedürftiger Anlagen Emissionserklärungen über den Betrieb der Anlage bei der zuständigen Überwachungsbehörde abzugeben sind.

Da die Erstellung der Emissionserklärung besondere Kenntnisse auf dem Gebiet des Umweltschutzes erfordert, wird diese Dienstleistung angeboten und nach den gesetzlichen Vorgaben des Bundes bzw. der Länder erarbeitet.

[nach oben]

Erstellung von UVP-Unterlagen

Das Gesetz zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) bestimmt für eine besondere Art von genehmigungsbedürftigen Anlagen eine Umweltverträglichkeitsprüfung innerhalb eines Genehmigungsverfahrens nach dem BImSchG (s. 9. BImSchG). Je nach Aufgabenstellung der zuständigen Behörde werden federführend die UVP-Unterlagen - auch bei entsprechender Notwendigkeit unter Einbeziehung anderer Institute - erstellt.

[nach oben]

Vermittlung von Schadstoff-, Geruchs-, Wasser-, Boden- und Lärmmessungen

Im Auftrag der Betreiber werden Leistungen für entsprechende nach § 26 BImSchG zugelassene Messinstitute ausgeschrieben und in Abstimmung mit dem Auftraggeber der Auftrag für Analysen des entsprechenden Objektes ausgelöst.

[nach oben]

Beratung und Aussagen innerhalb von Bauleitverfahren

Immissionsschutzrelevante Fragestellungen innerhalb von Bauleitplanungen (Flächennutzungsplan, Bebauungsplan, Vorhaben- und Erschließungsplan) und anderer raumordnerisch bedeutender Planungen werden quasi gutachterlich in einer Beratungsfunktion bearbeitet. Dabei werden die Verknüpfungspunkte des Bau- und Immissionsschutzrechts berücksichtigt. Als Auftraggeber werden hier sowohl Kommunen als auch private Investoren angesprochen.

[nach oben]

Abfallwirtschaftskonzepte, Abfallbilanzen, Entsorgungsberatung

Erzeuger, bei denen jährlich mehr als insgesamt 2000 kg besonders überwachungsbedürftige Abfälle oder jährlich mehr als 2000 t überwachungsbedürftige Abfälle je Abfallschlüssel abfallen, haben nach § 19, 20 Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz ein Abfallkonzept über die Vermeidung, Verwertung und Beseitigung der anfallenden Abfälle zu erstellen sowie jährlich jeweils für das vorhergehende Jahr eine Bilanz über Art, Menge und Verbleib der verwerteten oder beseitigten Abfälle (Abfallbilanz) zu erstellen. Entsprechend den Vorgaben der Abfallwirtschaftskonzept- und -bilanzierungsverordnung (AbfkoBiV) werden Ihre Betriebsdaten erfasst und bearbeitet. Darüber hinaus können Beratungsfunktionen zur Abfallentsorgung übernommen werden.

[nach oben]